Link verschicken   Drucken
 

Kindertagesstätte "KUNTERBUNT"

Vorschaubild

Dorfstr. 55
04626 Jonaswalde

Telefon (036608) 2385

E-Mail E-Mail:

Seit nunmehr über 50 Jahren gibt es unseren Kindergarten inmitten ländlicher Idylle. Zu diesem Komplex gehören die Kindergartenräume sowie der 2014 neu errichtete Anbau für Kleinkinder ab dem ersten Lebensjahr, die miteinander verbunden sind, wodurch eine Trennung, aber auch ein Miteinander von „Groß“ und „Klein“ jederzeit möglich sind. Mit nur wenigen Schritten gelangen die Mädchen und Jungen auf den liebevoll gestalteten Spielplatz im Grünen.

 

01 02

 

Durch die überschaubare Größe und den vertrauensvollen Umgang untereinander entsteht eine familiäre Atmosphäre, in der sich die Kinder sehr wohlfühlen. Auf dieser Grundlage wollen wir Neugier wecken, Fähigkeiten entdecken und Selbstständigkeit fördern. Verschaffen Sie sich einen ersten Einblick durch die nachfolgenden Informationen oder überzeugen Sie sich vor Ort davon, indem Sie unsere Einrichtung zum „Schnuppern“ besuchen. Auskunft gibt Ihnen auch gern Frau Karla Mühlenhof, die Leiterin des Kindergartens.

 

Sie erreichen uns folgendermaßen:

Kindergarten „Kunterbunt“ / Träger Gemeinde Jonaswalde

Nischwitz Nr. 55

04626 Jonaswalde

Telefon: 036608/2385

Mailadresse:

Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 06.30 Uhr bis 16.30 Uhr

 

Räumlichkeiten

Der Kindergartenbereich verfügt über einen geräumigen hellen Gruppenraum, einen sanierten Waschraum sowie eine Garderobe für alle Kinder. Zur Kinderkrippe gehören ein großer, freundlicher Gruppenraum mit direktem Ausgang auf die Terrasse und mit angrenzendem Spielplatz sowie ein extra Wasch- und Schlafraum.

 

Kinderkrippe

Bei den Knirpsen legen wir großen Wert auf eine an die Bedürfnisse des einzelnen Kindes angepasste Eingewöhnungszeit. Für Kinder in diesem Alter ist es oftmals die erste Trennung von den Eltern bzw. wichtigen Bezugspersonen.

 

 

Der Wechsel in die gemischte „große“ Kindergartengruppe erfolgt nach gezielter Beobachtung, jeweiligem Entwicklungsstand und in Absprache mit den Eltern.

 

04 05
06

09

 

Krippenkinder sind neugierig, wollen Unbekanntes selbst entdecken und erforschen. Sie können mit Hilfe ihrer eigenen Werkzeuge – ihren Sinnen – die Welt begreifen, verstehen lernen und in dieser Welt ankommen. Den Kindern stehen neben altersgerechten Spielsachen auch einfache Dinge wie Alltagsgegenstände, die ihnen bekannt sind, die ihre Sinne anregen, die Experimentierfreude anregen und ihrem Spielbedürfnis entsprechen, zur Verfügung. Farben, Stifte, Knete und Kleister lassen die Kinder zu kleinen Künstlern werden.

 

07

08

 

10Auch die Musik ist ein ständiger Begleiter in unserem Krippenalltag. Das gemeinsame Musikhören, sich zur Musik zu bewegen und selbst Töne zu erzeugen, verbreiten eine fröhliche Atmosphäre. Gefühle können über Musik ausgedrückt werden. So kann ein Lied auch tröstend sein und Kinderaugen wieder strahlen lassen.

 

Unser Beitrag für die gesunde Entwicklung der Kinder ist eine gesunde Ernährung, die z.B. ein zweites Obstfrühstück beinhaltet.

 

Ebenso wird der Aufenthalt im Freien - bei jedem Wetter – großgeschrieben. Sinneswahrnehmungen, viel Bewegung und Spiel helfen den Kindern, ihre Umwelt besser zu begreifen.

 

 

11

12

13

 

 

Kindergarten

„Kinder einfach Kind sein lassen!“ Uns ist es wichtig, die Kinder im Erlangen von Selbstständigkeit, gegenseitigem Lernen und Rücksichtnahme sowie der Förderung von Kreativität zu unterstützen und sie auf ihrem persönlichen Lernweg bis zum Schuleintritt zu begleiten. Wir orientieren uns dabei an den Stärken der Kinder, nehmen ihre individuellen Besonderheiten wahr und gehen darauf ein. In allen Entwicklungsbereichen steht eine ganzheitliche Förderung des Kindes im Vordergrund.

 

14Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Natur- und Umwelterziehung. Ebenso basteln, experimentieren und entdecken wir zusammen mit den Kindern. Dies findet oft im Rahmen von verschiedenen Aktionstagen oder –wochen statt.

 

 

 

15

16

 

Wir folgen einem lebensbezogenen Ansatz. Das heißt, wir orientieren uns an den Themen der Kinder. Wir nehmen Erlebnisse und Ereignisse aus ihrem Lebensumfeld auf und gehen vorrangig auf ihre Wünsche und Bedürfnisse in unserer täglichen Arbeit ein.

 

Die Kinder sind unser Mittelpunkt

  • Freunde suchen und finden

17

18

  • singen und musizieren

19

  • verkleiden und feiern

 

24

  • lachen und weinen

  • malen und basteln

 

20

  • spielen und aufräumen

 

21

 

22

  • erkunden und experimentieren

  • buddeln und matschen

  • toben und ausruhen

  • Fragen stellen und Antworten finden

  • turnen und reiten

  • essen und trinken

 

„Das Spiel ist der Weg der Kinder zur Erkenntnis der Welt, in der sie leben.“ (Maxim Gorki)

 

23

 

Hier finden Sie den Flyer zu unserer Kindertagesstätte "Kunterbunt"